"Nachahmenswertes Beispiel" – Großprojekt Juchowo ausgezeichnet

Regionale Preisverleihung. Foto: Juchowo

"Die Aktivität der Stanisław Karłowski Stiftung im Bereich der beruflichen und sozialen Rehabilitation von Menschen mit Behinderung ist ein nachahmenswertes Beispiel" – so sieht es die Jury des Wettbewerbs LODOŁAMACZE (Eisbrecher). Und so steht es auch wortwörtlich in der Urkunde zur Silbermedaille, mit der die Sozialtherapie in Juchowo ausgezeichnet wurde. Damit rückt das Großprojekt der Software AG – Stiftung in die Reihe der "sozial sensiblen" Arbeitgeber auf, die der Wettbewerb in Polen bereits zum zwölften Mal ehrt. Die Auszeichnung erhalten Firmen, Institutionen, Organisationen und natürliche Personen, die sich beispielsweise für Menschen mit Behinderung einsetzen und ihnen einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen.

Wilfried Schneider, der die Entwicklung der Sozialtherapie in Juchowo als Projektleiter bei der Software AG – Stiftung von Anfang an begleitet hat, gratulierte den "Freunden in Juchowo" zu dieser besonderen Anerkennung: "Uns freut insbesondere, dass die Silbermedaille wirklich eine Bestätigung von außen ist: Denn das Dorfprojekt hat sich nicht selbst beworben, sondern wurde vom Marschall der westpommerschen Woiwodschaft nominiert. Umso schöner ist es nun zu sehen, wie der herausragende Einsatz der Kolleginnen und Kollegen Früchte trägt sowie Wahrnehmung durch Politik und Öffentlichkeit erfährt." Die Sozialtherapie sei als Impuls fest in der Region verwurzelt und entwickele eine Strahlkraft weit darüber hinaus. Damit werde auch das Ideal der Software AG – Stiftung erfüllt, nachahmenswerte Beispiele für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu ermöglichen.

Nachdem die Preisverleihung zunächst regional gefeiert wurde, würdigt heute eine feierliche Gala in Warschau das beispielhafte Engagement der Preisträger.